Betreuung für Demenzkranke

Es ist uns wichtig, einen würdevollen Umgang und eine aktivierende Begleitung für die demenzkranken Bewohnerinnen und Bewohner zu pflegen, die von Einfühlsamkeit getragen ist. Handlungsleitend ist uns hier im Wesentlichen der personenzentrierte Ansatz des Psychologen Tom Kitwood, der das behutsame Eingehen auf die Gefühle und Bedürfnisse des Demenzkranken in den Vordergrund stellt mit dem Ziel, ihm sein „Personsein“ wieder zurückzugeben. Dadurch wird der demenzkranke Mensch nicht über seine Defizite, sondern über seine Bedürfnisse und Empfindungen definiert. Kenntnisse über die Biografie des Betroffenen erleichtern den Zugang zu seiner Lebenswelt.

Unsere Alltagsbegleitung ist geprägt von dieser Haltung, sodass die an demenz erkrankten Menschen in unserer Einrichtung ein Zuhause haben, in dem sie Vertrauen, Sicherheit und Geborgenheit erfahren können.